Orange Wolken

Orange Wolken

Orange Wolken

Orange Wolken. Ist da ein Tiermotiv zu erkennen?

  • Blende: F/3.2
  • Auslösezeit: 1/80 sec
  • ISO: 100
  • Brennweite: 10mm

Wenn die Sonne hinter den Wolken untergeht und sie von hinten angestrahlt werden, dann kann das auch mal so aussehen wie bei Michelangelos Gemälden. Genug der Übertreibung 😉 Wenn man bei solch einem Anblick mal die Kamera dabei hat, warum sie dann nicht auch ausnutzen?! So entstand das Bild an einem Abend in dem die Bedingungen perfekt und die Wolken orange waren.

Gut die Wolken waren anfangs nicht sooo orange, wie sie es nach der Bearbeitung sind. Aber die Grundsubstanz war gegeben, um mit der Erhöhung des Kontrastes (ja, mal wieder) und der Veränderung der Farbwerte dieses Bild zu erstellen. Beim Farbsetup wurde die Farbe Rot, Orange und Gelb verstärkt angezeigt, wo hingegen blau und grün eine Abfuhr erteilt bekamen. Das heißt nicht, dass sie komplett ausgeblendet wurden, da ja der Himmel noch leicht grünlich schimmert. Man muss die besten Einstellungen ausprobieren, ein bisschen experimentieren und dann können die Wolken so schön orange glühen wie hier.

Was bei dem Bild ein wenig störend ist, ist das Rauschen, welches durch die Bearbeitung entstand. Natürlich gibt es Programme wie Neat Image die das beseitigen, ich habe es hier aber mal demonstrativ drinnen gelassen und denke, dass die orangen Wolken auch so wunderbar aussehen.