Sonnenaufgang hinter den Bäumen

Sonnenaufgang hinter den Bäumen

Sonnenaufgang hinter den Bäumen

Sonnenaufgang hinter den Bäumen am Fluss

  • Blende: F/5.6
  • Auslösezeit: 1/250 sec
  • ISO: 100
  • Brennweite: 5mm

Für den Sonnenaufgang zeitig aufstehen

Der frühe Vogel fängt den Wurm. Auch zeitiges Aufstehen gehört dazu, möchte man solch einen Sonnenaufgang fotografieren. Das Foto ist im Frühjahr entstanden, als die Mulde Hochwasser hatte. Das sieht man ja an den Bäumen die im Wasser stehen und die Wiese bedecken.

Bildgestaltung

Ob es jetzt so passend war den Sonnenaufgang zwischen den Bäumen zu fotografieren weiß ich nicht. Aber gemütlich war die Stelle nicht wo ich stand… Gelohnt hat sich diese Fotografie auf jeden Fall. Der morgendliche Eindruck kommt durch die klare Umgebung zur Geltung und die schwarzen Bäume bieten einen idealen Kontrast.

Fotografie-Tipps

Bei solchen Aufnahmen von einem Sonnenaufgang muss man immer darauf achten, dass der Kamerasensor die Beleuchtung aushält und das das Bild nicht überbelichtet wird und die Umrisse der Objekte noch erkennbar sind. Durch Tonwertverschiebungen und -korrekturen ist das Bild in ein sanftes Lila getaucht.

Den Lensflare, also die Spiegelungen der Sonne auf dem Bild, durch die Linsen, könnte man noch beseitigen. Mit diesen Artefakten wird der „Guten Morgen“-Effekt aber noch verstärkt. Man könnte es auch so symbolisieren, dass die Bäume die Augenlider sind, die geöffnet werden und die Sonnenstrahlen zum Aufstehen animieren.